Einfluss von Inhomogenitäten und CT abhängigen Parametern auf die CT-Kalibrierung und die Auswirkungen für die Bestrahlungsplanung

Projektbeschreibung

In der konformalen Strahlentherapie erfolgen die Festlegung der Zielvolumina und Risikoorgane in einem Satz von Scans eines Computertomographen. Zur Dosisberechnung im Bestrahlungsplanungssystem werden die mit dem CT übermittelten Hounsfield-Einheiten (HU) in Elektronen- und Massendichte umgerechnet. Da die Housfield-Einheiten von den Scan-Parametern des Computertomographen abhängen, soll deren Einfluß auf die Dosisberechnung eines Bestrahlungsplanungssystems quantifiziert werden.

Qualitätssicherung und Dosismessung an einem medizinischen Electronic Portal Imaging Device

Projektbeschreibung

Das medizinische Electronic Portal Imaging Device (EPID) wird zur Verifikation der Patientenlagerung und für Feldkontrollaufnahmen genutzt.

Um höchste Bildqualität zu gewährleisten ist eine ständige Qualitätskontrolle notwendig. Dazu wird das EPID QC Phantom® von PTW mit zugehöriger Software eingesetzt. In einer Langzeitbeobachtung wird die Qualität des EPID untersucht.

Aufgrund seiner hohen Ortauflösung und der Möglichkeit der digitalen Bildverarbeitung kann das EPID für Dosismessungen eingesetzt werden. Der Einsatz des EPID zur Kontrolle der Fluenz in intensitätsmodulierten Strahlenfeldern wird untersucht.

Entwicklung eines webbasierten Verwaltungssystems für die Strahlentherapie

Projektbeschreibung

In den vergangenen 20 Jahren hat die Informationstechnologie rasante Fortschritte gemacht, sodass  Computer- und Netzwerktechnologien aus der heutigen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken sind. Auch in der Medizin hat in den vergangenen Jahren der Computer Einzug gehalten, um die Effizienz zu steigern und Arbeitsabläufe zu optimieren. Diagnostische Geräte werden vernetzt, die Patientenakte in Papierform wird durch ihr elektronisches Pendant ersetzt und alle Arten von Informationssystemen werden eingeführt. Dabei ist auf die erhöhten Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit Rücksicht zu nehmen. Für speziellere Fachgebiete, wie zum Beispiel die Radioonkologie, existieren jedoch kaum Systeme, die den besonderen Anforderungen dieser Bereiche gerecht werden.

Als Lösung für dieses Problem wird im Rahmen dieser Arbeit gezeigt, dass mit dem Einsatz von Web-Technologien ein Informationssystem geschaffen werden kann, das den Arbeitsablauf in einer strahlentherapeutischen Einrichtung unterstützt und effizienter gestalten kann.

Die Analyse der Prozesse in einer strahlentherapeutischen Einrichtung ergibt, dass es sich um hoch strukturierte Abläufe mit großer Häufigkeit handelt. Diese Art der Arbeitsabläufe kann durch ein Informatonssystem ideal unterstützt werden. Es wurde ein Systemkonzept entwickelt, dass die Anforderungen an die Unterstützung des Workflows und die Qualitätssicherung erfüllen kann.

Das Ergebnis ist ein Web-Portal, das neben den Grundfunktionen, wie zum Beispiel das Dokumentenmanagement, Anwendungsmodule für alle Bereiche einer strahlentherapeutischen Einrichtung zur Verfügung stellt. Unter anderem wurden Module für die Patientenverwa